So fing alles an

MokkA die Multikulturelle Rock-Band aus Esslingen

Foto 2006 in Geislingen v.l. Hartmut, Ines, Fikret, Eva, Didem, Billy, Okay

MokkA ist eine Rock-Band, bestehend aus internationalen Musikern. Die Ur-Band hat sich bereits 1993 zusammengetan, um mit ihrer multikulturellen Musik ein breites Publikum anzusprechen. Das Charakteristische der MokkA-Musik ist die Mischung aus groovendem Rock-Pop und dem temperamentvollen türkischen Gesang. Die Instrumentierung darf man als typisch europäisch bezeichnen, wobei orientalische Einflüsse den Gesamtsound wohl pointiert ergänzen. Zusammen mit einigem handwerklichem Geschick und dem sehr ausdrucksstarken Gesang entsteht die ganz eigene MokkA-Note.

Live hat MokkA fast ausnahmslos auf großen Bühnen in Deutschland, der Schweiz, Österreich und natürlich in der Türkei gespielt. Hierbei stehen reine Konzertveranstaltungen, Stadtfeste, multikulturelle Events wie auch Messen im Vordergrund.

MokkA 1993

Bülent, Fikret, Didem, Ömer, Ali, Sami

...alles begann als sich diese 6 Musiker 1993 entschlossen sich zusammen zu tun, um den in Deutschland lebenden Musikfreunden ein Vorgeschmack der türkischen Rock-Pop-Musik zu bieten. Und im Schweiße ihres Angesichts fingen sie an zu proben Tag für Tag und Woche für Woche. Sie verbrachten jeden Tag gemeinsam wie eine große Familie. Mit allen Höhen und Tiefen. Aber nichts schreckte sie ab denn sie hatten ein gemeinsames Ziel.

Die Vision

Seit Gründung 1993 wurde die multikulturelle Vision als Ziel, konsequent verfolgt und hat sich bis heute erfolgreich weiterentwickelt. Das spiegelt sich in vielen Bereichen wieder wie zum Beispiel durch die Teilnahme an multikulturellen Veranstaltungen, internationalen Festivals oder auch Radiosendungen im SWR sowie Berichte über MokkA in türkischen und deutschen TV-Sendern.